Feedback

Hier kannst Du ein Feedback hinterlassen um anderen zu sagen wie dir dein Schwimm-Coaching bei mir gefallen hat.

13 Gedanken zu “Feedback

  1. Ellen Frost schreibt:

    Zuerst einmal möchte ich mich bei Sabine für das tolle Schwimmtraining bedanken, sie hat es wirklich geschafft mich für diesen Sport zu begeistern. Bedingt durch einen Fersensporn nach zu
    vielem Joggen, war ich auf der Suche nach einer Alternative. Das Buch von Terry Laughlin und seine Schwimmvideos mit diesem unglaublich eleganten Schwimmstil faszinierten mich. Mein Interesse an Total Immersion war geweckt, das Brustschwimmen hat sich auch etwas verbessert, allerdings hatte ich nicht die geringste praktische Ahnung vom Kraulen. Zufällig entdeckte ich einen Flyer von Sabine im Mühlacker Schwimmbad und dachte über einen Kraulkurs nach…
    Zu Weihnachten bekam ich 6 Stunden Einzelunterricht geschenkt- ein klasse Geschenk!!!
    Sabine war mir auf Anhieb sympathisch. In den ersten Übungen ging es in erster Linie um
    eine korrekte Wasserlage. Dann hat sie immer wieder einen neuen Fokuspunkt mit mir besprochen, schwamm die passende Übung vor, ließ mich nachschwimen, analysierte und gab mir Verbesserungsvorschläge. Das findet ganz entspannt im Nichtschwimmerbecken statt.
    Sabine macht das mit viel Humor, schönen bildlichen Beschreibungen und Liebe zum Detail.
    Die zusätzlichen Videoanalysen lassen einen Fehler erkennen und besser werden. Nach jeder Stunde hat mir Sabine eine schöne Zusammenfassung ihrer Tipps und das Schwimm-Video per E-Mail zugesandt. Bis zur nächsten Stunde habe ich neue Fokuspunkte geübt und mich kontinuierlich verbessert. Das Schönste ist aber, dass mich diese Form des Schwimmens eher entspannt und ich mittlerweile das Kraulen dem Brustschwimmen vorziehe. Mit der richtigen Technik kommt dann auch automatisch die Geschwindigkeit. Mittlerweile kann ich 1 Stunde am Stück kraulen, ohne danach mit rotem Kopf aus dem Wasser zu steigen. Im Gegenteil, ich kann abschalten und mache nebenbei Sport und das mittlerweile mehrmals in der Woche. Diesen Flow hatte ich beim Joggen nie. Zudem ist Schwimmen ja auch gelenkschonender und bis ins hohe Alter ein super Sport.
    Ich kann Sabine als Total Immersion Trainerin nur wärmstens empfehlen und freue mich schon auf meine nächste Stunde.

    Gefällt mir

  2. Stefan Hagens schreibt:

    Da ich als Kind schon Brille tragen musste und es absolut uncool war als Teenager im Schwimmbad mit Brille, war die Alternative nur „nichts sehen können“. So kam es wohl, das Wasser und somit Schwimmen nie so mein Ding waren.
    Vor ein paar Jahren wollte ich aber dann nun doch mal vernünftig männlich kraulen lernen … was sich aber quasi als nicht möglich heraus kristallisierte. Denn Schwimmkurse für Erwachsene fanden zu Zeiten statt, an denen der Normalsterbliche arbeiten geht.
    Ich nahm also den Umweg über die Literatur und kaufte mir das Buch „Schwimmen nach Art der Fische“ von Terry Loughlin. Der erste Versuch´, dieses Buch zu lesen endete ca auf Seite 46. Ich konnte das typisch amerikanische nicht mehr ertragen. So legte ich es wieder zurück in den Schrank und es brauchte einige Wochen, bis ich es zum zweiten Mal aus dem Regal zog. Diesmal schaffte ich es bis ca Seite 138, aber auch dann legte ich es frustriert wieder in die Ecke. Ich bin die Ausgabe „schnell und gut“ … und das Buch war mir einfach zu langatmig, fängt es doch gefühlt bei Adam und Eva an.
    Erst beim dritten Versuch hat es dann gefruchtet und ich wollte TOTAL IMMERSION praktisch erleben.

    So kam ich in einen TI Workshop mit 12 Teilnehmern und 3-4 Trainern.
    Eine der Trainerinnen war Sabine, die mich durch ihre besondere Art fachlich, inhaltlich und menschlich perfekt angesprochen hat.
    Eine für mich 100%ig authentische Mischung.

    Tatsächlich kann ich sagen, dass ich durch ihre Art begeistert wurde, denn ich hatte keine wirklichen Erwartungen bzw. Ziele, wie die meißten der Teilnehmer/innen. Ich trainiere nicht für einen Triathlon oder ähnliches … ich wollte einfach „schön“ schwimmen lernen, lernen Kräfte zu sparen und schneller zu werden in dem, was ich vorher „schwimmen“ nannte (bis zum Ansehen meines ersten Videos dachte ich, ich kann „schwimmen“ – inzwischen weiß ich, jede Ente würde sich wegschmeißen vor Lachen, hätte sie das Video gesehen)

    Vielen Dank Sabine, wir sehen uns wieder!

    Gefällt mir

  3. Christine Heuler schreibt:

    Sabines Unterricht ist einfach stimmig:
    ihre herzliche, natürliche Art, ihr großes Wissen, ihre Fähigkeit, sich auf unterschiedliche Schüler einzustellen, ihre treffsichere Analyse, ihre punktgenauen Korrekturen und ihre eingängigen Eselsbrücken (ich sage nur “Dönerspieß und Smartieröhrchen”).
    Das ganze Paket hat meinen Sohn (15 Jahre) und mich (49-jährige Nichtkraulerin) völlig begeistert.
    Bedauerlich nur, dass wir 770 Kilometer von Mühlacker entfernt wohnen und nicht wöchentlich zum Unterricht kommen können. Aber, dass wir wiederkommen, steht fest, denn wir hatten noch nie so viel Spaß und Erfolg beim Erlernen einer Schwimmtechnik.
    Danke, Sabine!
    Deine Nordlichter aus Waren an der Müritz, Josh und Christine Heuler

    Gefällt mir

  4. Walter und Alexandra schreibt:

    Seit vielen Jahren bin ich, Walter, begeisterter Schwimmer, ebenso wie meine Tochter Alexandra. Mein Problem war aber immer, dass ich Kraulschwimmen als sehr anstrengend empfand. Trotz vielen Übens war ich deshalb nicht in der Lage, längere Distanzen zu kraulen. Spätestens nach 150 – 200 m musste ich auf eine andere Schwimmlage wechseln. Nachdem ich vor Jahren von Total Immersion gehört habe, versuchte ich zunächst autodidaktisch mit dem Buch von Terry Laughlin sowie Anleitungen aus dem Internet, meinen Kraulstil umzustellen. Dies erwies sich als relativ schwierig, da einem niemand sagt, was man falsch bzw. vielleicht auch schon richtig macht. Einen TI-Coach gab es seinerzeit im süddeutschen Raum noch nicht. Das hat sich nun aber in jüngerer Vergangenheit geändert. Zufällig habe ich im Internet „Streamline Schwimm Coaching“ entdeckt und habe recht schnell mit TI-Coach Sabine einen Coaching-Termin im Hallenbad Mühlacker vereinbart, für mich und meine Tochter Alexandra. Mühlacker liegt nicht gerade vor unserer Haustüre, sind es doch immerhin ca. 210 km hin und die gleiche Strecke zurück. Aber die Anfahrt hat sich gelohnt. Sabine ist nicht nur ein sehr angenehmer Mensch, sondern auch ein SUPERCOACH. Sie erkennt Fehler sofort und ist in der Lage, durch die Vorgabe von konkreten Fokuspunkten, Hilfen zu deren erfolgreicher Korrektur zu geben. Es hat uns so gut gefallen, dass wir zwischenzeitlich im Zeitraum von ca. 12 Monaten schon viermal zu einem Coaching bei Sabine in Mühlacker waren. Sehr interessant und hilfreich sind auch die Videoanalysen, die sie zu Beginn und am Ende der Coachingstunden macht. Diese sendet sie einem später zu, ebenso wie Zusammenfassungen und Tipps zu den individuellen Problemstellungen in der Coachingstunde. Darin beschreibt sie, worauf man sich im eigenständigen Training künftig konzentrieren soll, wie manche Dinge noch verbessert werden können, aber auch was schon gut oder sehr gut klappt. Diese Zusammenfassungen sind für das selbständige Üben sehr hilfreich.
    Ein perfekter TI-Schwimmer bin ich natürlich nach dieser relativ kurzen Übungszeit noch nicht, aber ich spüre ganz deutlich, dass ich große Schritte in die Richtung  „müheloseres Schwimmen“ gemacht habe. Bei meiner Tochter Alexandra sind diese Schritte noch deutlich größer. Das ist auch nicht verwunderlich, denn ich bin, am Rande erwähnt, schließlich auch schon 70 Jahre alt.

    Gefällt mir

  5. Prasad Pomaji schreibt:

    Sabine is a good swimming coach. I have been swimming for the past many years now. I always thought I needed more strength to propel myself forward. With the introduction of Total immersion, swimming felt much more effortless and efficient. Sabine taught me the concepts of Total immersion and we practiced the strokes together. I can feel the difference between my previous swimming strokes and now. Its an eye opener. Thanks for the great lesson Sabine! I plan to do long distance open water swims in the coming year and TI is the best option in my opinion.!

    Gefällt mir

  6. Astrid schreibt:

    Ziel erreicht! Ich habe tatsächlich das Gefühl zu schwimmen und nicht mehr gegen das Untergehen anzukämpfen. Aber der Reihe nach.
    Das Wasser war noch nie mein Element und ich war der festen Überzeugung, dass das auch so bleiben würde. Bis ich durch einen glücklichen Zufall von TI und Sabine erfuhr. Wir haben zu zweit einen Sechser-Kurs gebucht. Die ersten Einheiten haben wir im Zwei-Wochen-Rhythmus gemacht und dazwischen fleißig geübt. Das wurde zwar schnell langweilig, ging aber nicht anders. Die ungewohnten Bewegungsabläufe müssen ja erstmal im Oberstübchen ankommen. Sabine ist sehr flexibel was die Terminvereinbarung betrifft. Also haben wir uns für die restlichen Einheiten Zeit nehmen können. Wenn mal ein Termin abgesagt werden musste, war das auch kurzfristig kein Problem (ist auch nicht selbstverständlich). Vergangenen Freitag hatten wir unsere (vorläufig) letzte Unterrichtsstunde.
    Geübt habe ich meistens in Mühlacker im Hallenbad im Nichtschwimmer-Becken. Das war neulich so voll, dass ich zwei Möglichkeiten hatte: wieder gehen oder ins große Becken. Das Schwimmerbecken war für mich mental eine ziemliche Herausforderung, hatte ich vor TI doch noch nie eine ganze Bahn im Kraulstil geschafft. Was soll ich sagen: ich bin geschwommen und geschwommen, Bahn für Bahn – und hatte hinterher immer noch ausreichend Luft. Beim letzten Training hab ich Sabine eine Bahn „vorgeschwommen“. Nach einem geübten Blick meinte sie: „Schon sehr schön, aber heute mach ich dich etwas schneller.“ Dank der Videoanalyse und den Fokuspunkten hat sie auch das geschafft.
    Sabine geht auf die Persönlichkeit ihrer Schüler ein. Wer es technisch mag, bekommt Technik pur, wer nicht so verbissen ist, hat viel Spaß im Wasser.
    Sabine-Schüler erkennt man sofort am Schwimmstil. Daher schweift der Blick beim Betreten des Hallenbades erst mal über die Becken. Man kennt sich mittlerweile.

    Gefällt mir

  7. Michael schreibt:

    Nach dem „Selbststudium“ von TI mit Hilfe von Terry Laughlin’s Buch bin ich auf Sabine als Coach gestoßen um meine Technik zu verbessern. Bereits der Emailaustausch war überaus freundlich und professionell, ein Termin wurde schnell gefunden und vereinbart. Mit viel Wissen und zugleich humorvollen Eselsbrücken hat Sabine hierbei meine Fehler (live und per Video) analysiert, Verbesserungen vorgestellt und mir durch ihr engagiertes Coaching sehr geholfen. Anhand des ausführlichen schriftlichen Feedbacks habe ich nun einen klaren Plan um weiter zu üben und bekomme bei Rückfragen eine prompte Antwort. Ein toller Rundumservice, den ich nur weiter empfehlen kann.

    Fazit: Die weite Anreise ins schöne Hallenbad in Mühlacker war jeden der über 400 km wert und wird nicht die letzte gewesen sein!

    Gefällt mir

  8. Andreas schreibt:

    Ich bin über das Internet auf Sabine gestoßen. Nach mehreren Monaten selbständigem TI-Lernen über Online Tutorials war es an der Zeit, dass sich das mal ein Coach anschaut. Sabine hat mir riesig geholfen. Bereits aus dem ersten Training konnte ich sehr viel mitnehmen, und mir die wichtigen Punkte über die Video-Dokumentation immer wieder ins Gedächtnis rufen. Ich freue mich auf die nächste Stunde!

    Gefällt mir

  9. Steffen schreibt:

    Toller Schwimmcoach! Mein Schwimmstil hat sich seitdem spürbar verbessert. :-)))

    Bin seit einiger Zeit dabei, Total Immersion per Online-Kursen zu erlernen, aber irgendwann braucht es halt Input von jemandem, der dich anschauen und direktes Feedback geben kann. Leider war es lange sehr schwer, überhaupt einen TI Coach in Deutschland zu finden. Umso schöner, als dann endlich Bewegung in die Facebook-Seite kam und ich Sabine finden konnte.

    Der Kontakt mit Sabine war einfach, und sie konnte mir terminlich gut entgegenkommen. Treffen im Hallenbad Mühlacker, eine Stunde intensive Arbeit. Dank Unterwasser-Kamera konnte sie mich schnell auf Verbesserungen hinweisen … alles sehr plausibel und hilfreich. Habe aus der Stunde sehr viel mitgenommen, auch sehr klare „Ansagen“, was ich wie üben kann.

    Der absolute Hit war dann aber ihre Film-Dokumentation. Mehrere Minuten besprochener Slow Motion Film per wetransfer-Download, mit tollen Hinweisen, eingezeichneten „Sehhilfen“ und Denkhilfen!! Und das Ganze dann auch noch in humorvoll :-)) Das war immens wertvoll … bzw. ist es immer noch, da ich es immer wieder als Ressource heranziehen kann. Das habe ich in dieser Qualität noch bei keinem einzigen Coaching erlebt.

    Kurzum: ich habe viel gelernt, und ich komme bald wieder zur nächsten Stunde.

    Gefällt mir

  10. Catherine schreibt:

    Excellent coach. Sabine is very diligent at observing someone swimming, and she successfully spots area problems and moves to improve. I thoroughly enjoyed my sessions with her and consequently improved my swimming.

    Gefällt mir

  11. Clément schreibt:

    Ich möchte in 4 Monaten meinen ersten Sprint-Triathlon absolvieren und bis jetzt hatte ich am meisten Respekt vor der Schwimmdistanz. Das Training mit Sabine hat mich von den Vorzügen der TI-Schwimmtechnik überzeugt. Die vielen gezielten Übungen haben mir geholfen, meine Balance im Wasser zu verbessern und durch die zahlreichen Gedächtnisstützen von Sabine ist es mir auch möglich, diese selbstständig zu wiederholen.

    Gefällt mir

  12. Stefan schreibt:

    Ich habe vor 2 Jahren mit dem Triathlon angefangen. Bisher zunächst nur die Sprintdistanz oder auch Volkstriathlon genannt. Hierbei muss man eine Distanz von 500m – 750m, je nach Veranstaltung schwimmen. Dies habe ich kräftemäßig gerade so geschafft (Zeit bei 750m waren 18:30 Minuten). Auf die eigentliche olympische Distanz (1,5 km Schwimmen) hatte ich mich bisher deshalb nicht getraut. Durch das Schwimmtraining bei Sabine Vollmer schwimme ich die 1,5 km mittlerweile problemlos (Zeit 34 Minuten).

    Gefällt mir

  13. Stephanie Hemminger schreibt:

    Sabine ist ein super toller Schwimmcoach. Sie motiviert ungemein durch ihre positive Ausstrahlung, Ihre sonnige Art und der Liebe zu diesem Sport. Sie ist immer mit einem im Wasser um und sich Fortschritte live anzusehen. Egal an welchem Punkt man ist, Sabine hat immer hilfreiche Tipps. Nicht nur das, sie bringt einem diesen Schwimmstiel im Wasser bei. Sie legt Hand an bei den ersten Übungen, zeigt wies geht und beobachtet einen ganz genau bei der Übungsausführung. Selbst im trockenen hat sie zahlreiche Hilfestellungen die man auch Zuhause üben kann. Durch die Trainingsmethode von TI habe ich ein ganz neues Erlebnis im Wasser. Ich weis mittlerweile ganz genau wie ich im Wasser liege oder ob die Bewegung die ich gerade gemacht habe richtig sitzt oder noch ein bisschen verbessert werden muss. Es macht richtig Spaß! Probiert´s einfach aus 🙂

    Gefällt mir

Schreibe eine Antwort zu Clément Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s